Erstes Grazer Primärversorgungszentrum öffnet

In Graz wird am Montag das erste Primäversorgungszentrum der Landeshauptstadt eröffnet. Die Gebietskrankenkasse hofft auf Vorbildwirkung. Die Ärztekammer fordert mehr Anreize für Ärztinnen und Ärzte etwa durch offenere Angebote.

Schwerpunkt Diabetes und Geriatrie

„Eine große Hausarztpraxis, wo Ärzte und Gesundheitsberufe im Team arbeiten und erweiterte Öffnungszeiten anbieten“, sagte Allgemeinmediziner Stefan Korsatko, der gemeinsam mit zwei Ärztinnen das Zentrum führt. Seine Kollegin Elisabeth Strobl-Gobiet ergänzte: „Unser Schwerpunkt liegt bei Diabetes und Geriatrie, aber auch psychischer Bertreuung. Wir bestehen aus drei Hausärzten, einem Physiotherapeuten, einer Diätologin, einem Ergotherapeuten, zwei Diplomkrankenschwestern und vier Ordinationsassistentinnen - von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr.“

Mehr Info gibt's hier!